Infomaterial für Roth-Schlachtenbummler

Noch eine Woche bis zum großen Tag. Für alle Schlachtenbummler, die sich schon wieder zahlreich angekündigt haben (Danke!) hier jetzt ein paar Infos:

Pläne zu den Wettkampfstrecken (auch zum Download) gibt es hier.

GPS-Tracks zur Rad– und Laufstrecke.

Ich plane mit folgenden Durchgangszeiten

Wettkampfdress/Rad sind wieder so, wie letztes Jahr für Frankfurt. Allerdings sind meine Schuhe dieses Jahr gelb/rot. Meine Start-Nr. ist die 315.

Mein Trainingspartner Michael (Start-Nr. 896) wird – so schätze ich – sehr ähnliche Durchgangszeiten haben, allerdings um 20 Minuten nach hinten verschoben, weil er 20 Minuten später startet. Ich fände es schön wenn „meine“ Fans ihn genauso pushen …

Steffen (Start-Nr. 2002) startet genau eine Stunde nach mir um 07:20h

Das TEAM BUDE geht als Staffel mit der Start-Nr. 4569 ins Rennen.

In diesem Film gibt es auch für Zuschauer interessante Infos zum WettkaImpf in Roth:

[yt]NiVh9TAYkLg[/yt]

 

Außerdem gibt’s hier noch einen entsprechenden Artikel.

Hier hab ich aus dem triathlon-szene.de-Forum ein paar Vorschläge, wie es andere Zuschauer schon gemacht haben. Ist zur Inspiritation nicht schlecht – ich persönlich finde den ersten Vorschlag ganz gut:

Vorschlag 1

Schwimmen:

Begleiten zur Wechselzone, Athlet zum Rad / Zuschauer auf die andere Uferseite. Auf Höhe der Starterlinie einfach mit der richtigen Startgruppe mitspazieren, spätestens nach dem Wendepunkt sollte man seinen Athleten erkannt haben und einfach nebenher laufen. Bei der Hauptbrücke im Startbereich nach oben huschen und die gerade gestarteten Radfahrer begrüßen.

Radfahren:

Oben an der Brücke (Heuberg) auf den gestarteten Partner warten und alles Gute wünschen – danach erstmal Pause. Gemütlich zum solarer Berg wackeln (Hilpoltstein), bisschen Stars gucken und nach 70km kommt der Partner, einmal durch Hilpoltstein huschen und nochmal an der Brücke des Startbereichs zujubeln (90km), anschließend richtung Wechselzone 2 wackeln (Roth) und die Ankunft bejubeln.

Laufen:

Außenrum zum Kanal und immer die Wendepunkte ausnutzen, so dass man den Athleten 2 mal sieht. Für einen Ortswechsel die Kanalseite wechseln oder außenrum zum nächsten Punkt hetzen. Anschließend aufjedenfall zum Stadion eiern und kurz vor den Massen nochmal stehen.

Vorschlag 2

Ich würde für das Schwimmen und beide Radrunden in Hilpoltstein bleiben (2x Solar und 2x Heuberg, 4x gesamt) im Unterschied zum obigen Vorschlag (und auf T2 verzichten), dann gemütlich nach Heimpfarrich in der Nähe vom Heuberg an den Kanal fahren, wo die Sportler 2mal beim Mara durchkommen, und anschliessend in den Zielbereich nach Roth fahren, um dann dort zu bleiben für die Ankünfte.

(Will man einzelne Sportler länger „begleiten“, sehen, fährt man auf der gegenüberliegenden Kanalseite mit dem Rad mit 😉 oder fährt vor Heimpfarrich noch an Wendepunkt 1 auf der anderen Kanalseite)

Vorschlag 3

Also ich habe für dieses Jahr diesen Ablauf geplant:

  • Anreise rechtzeitig zum Schwimmstart der Pro’s. Parken auf dem Parkplatz in Heuberg.
  • Schwimmstart gucken, warten bis die Pro’s aus dem Wasser sind. Evtl. noch die nächsten zwei oder drei Startgruppen abwarten.
  • Dann ab ins Auto und ab nach Greding (zwei Autobahnausfahrten weiter in Richtung München)
  • In Greding am Kalvarienberg auf die ersten Pro’s beim Radfahren warten. Weißwurstfrühstück.
  • Nachdem die Pro’s zum zweiten mal durch sind langsam auf den Weg machen zum Auto.
  • Auf der Autobahn zurück nach Roth.
  • Irgendwo am Straßenrand (Straße von der Autobanausfahrt Allersberg nach Roth) parken, auf Höhe der Lände Roth.
  • Zur Lände laufen, und wieder auf die ersten Pro’s warten, bei Kaffee & Kuchen
  • Wenn ich dann noch Lust habe werde ich mich irgendwann noch nach Roth in richtung Zielbereich begeben.

Schwimmen:

Begleiten zur Wechselzone, Küsschen + Umarmung, Athlet zum Rad / Zuschauer auf die andere Uferseite. Auf Höhe der Starterlinie einfach mit der richtigen Startgruppe mitspazieren, spätestens nach dem Wendepunkt sollte man seinen Athleten erkannt haben und einfach nebenher laufen. Bei der Hauptbrücke im Startbereich nach oben huschen und die gerade gestarteten Radfahrer begrüßen.

Radfahren:

Oben an der Brücke (Heuberg) auf den gestarteten Partner warten und alles Gute wünschen – danach erstmal Pause. Gemütlich zum solarer Berg wackeln (Hilpoltstein), bisschen Stars gucken und nach 70km kommt der Partner, einmal durch Hilpoltstein huschen und nochmal an der Brücke des Startbereichs zujubeln (90km), anschließend richtung Wechselzone 2 wackeln (Roth) und die Ankunft bejubeln.

Laufen:

Außenrum zum Kanal und immer die Wendepunkte ausnutzen, so dass man den Athleten 2 mal sieht. Für einen Ortswechsel die Kanalseite wechseln oder außenrum zum nächsten Punkt hetzen. Anschließend aufjedenfall zum Stadion eiern und kurz vor den Massen nochmal stehen. danach am besten erstmal 2 Stunden in Ruhe lassen und nachher zusammen das Feuerwerk gucken.